Die JazzFestung Koblenz 2022 war dank Euch ein toller Erfolg!
Wir sehen uns nächstes Jahr wieder!

Von Swing bis Funk & House

Samstag 25. Juni 2022

Einlass 18.00 Uhr | Beginn 18.30 Uhr

Festung Ehrenbreitstein Koblenz

3 Bühnen – 6 Bands – 1 Afterparty

Unter der künstlerischen Leitung von Günther Schmitz präsentiert der Jazzclub Koblenz e. V. mit der JazzFestung ein Event, dass bei hoher künstlerischer Qualität internationalen Jazz mit regionaler Szene verbindet.

In diesem Jahr steht die junge deutsche Jazzszene im Mittelpunkt. Die Jazzrausch Bigband bietet laut SZ »eine Kernschmelze von Bigband-Sound mit House und Techno-Musik.« Satten Groove mit Elementen des Pop bietet die junge Saxophonistin Lottermoser. Mit gerade einmal 21 Jahren gehört Jakob Manz bereits zu den interessantesten Rising Stars des Jazz aus Deutschland, dekoriert mit hochdotierten Preisen.

Anhänger traditionellerer Stile dürfen sich am Swing der Chris Hopkins Allstars erfreuen, der den amerikanischen Posaunisten Dan Barret im Gepäck hat. Die Bühne auf dem Festungsplateau gehört der Koblenzer Szene.

Eine Aftershow Danceparty im Kuppelsaal mit dem Groovalistic Soundsystem und René Stoffel rundet die JazzFestung ab.

Jazzrausch Bigband

Die Jazzrausch Bigband ist weltweit die erste Haus-Bigband eines international renommierten Techno Clubs. Seit ihrer Gründung in München 2014, hat sie mit ihren unvorstellbar einfallsreichen Darbietungen die deutsche Jazz- und Technoszene revolutioniert. Ihr Tourplan beinhaltet mehr als 120 Konzerte jährlich und brachte sie schon an Orte, wie das Lincoln Center, NYC, die Berliner Philharmonie, das JZ Festival in Shanghai, zum Safaricom Inetrnational Jazzfestival und viele mehr. Bei ihren Live-Shows kocht es bis zur Kernschmelze. Die Kreativität und Diversität einer Jazz Bigband wird Eins mit der beeindruckenden Klarheit eines Techno Sets. Diese Band begibt sich in eine neue Welt, in der der Ursprung des Jazz und die Zukunft der elektronischen Tanzmusik, entgegen aller Logik, am selben Strang ziehen.

Jakob Manz Project

Mit gerade einmal 21 Jahren gehört der Saxofonist Jakob Manz bereits zu den interessantesten Rising Stars des Jazz aus Deutschland. Grooviger, souliger Jazz – das ist seine Leidenschaft – Jakob Manz feiert ihn mit Finesse, Feuer und einer Kreativität, wie es so nur alte Hasen hinbekommen. Zwar steht Manz mit seiner vierköpfigen Band tatsächlich noch ziemlich am Anfang einer Karriere, sein begnadetes Talent wurde aber schon früh erkannt. Größen wie Randy Brecker, Ack van Rooyen und Wolfgang Dauner sind Fans von Manz. 2018 gewann er – 17 Jahre jung – mit seinem »Project« den renommierten Biberacher Jazzpreis und riss im gleichen Jahr bei den Leverkusener Jazztagen das Publikum zu Standing Ovations hin. Im März diesen Jahren erhielt er den hoch dotierten Jazzpreis Baden-Württemberg.

Kürzlich erschien bei ACT das Debüt-Album »Natural Energy« des Jakob Manz Project.

Chris Hopkins feat. Dan Barrett

Der international renommierte und mehrfach preisgekrönte Jazz-Künstler Chris Hopkins präsentiert ein swingendes All Star Quartett, das mit einer Mischung aus Eleganz und Übermut, Humor und Lebenslust aufwartet. Große Melodien aus dem New Yorker Jazz Age wechseln sich ab mit heißen Bossa Nova Klängen aus Rio de Janeiro, gefühlvolle Balladen verströmen Pariser Savoir-Vivre, während bluesgetränkte, temporeiche Improvisationen New Orleans Flair verbreiten.

Chris Hopkins‘ heutiger Stargast ist kein geringerer als der Amerikaner Dan Barrett, seit vielen Jahren einer der meistbeschäftigten Jazzmusiker und Arrangeure in den USA überhaupt. Mit seinem eleganten und melodiösen Spiel hat er die romantische Swingposaune von Lawrence Brown bis Jack Teagarden in die Zukunft gerettet.

Stephanie Lottermoser

Die in Hamburg lebende Saxophonistin und Sängerin Stephanie Lottermoser bewegt sich stilistisch zwischen Jazz, Soul, Funk und Pop. In der Kombination aus Saxophonspiel und Gesang hat Sie ihre ganz eigene musikalische Sprache gefunden.

Sie hat bisher fünf Soloalben veröffentlicht. Das Jüngste erschien bei Leopard Records, dem in Köln ansässigen Label des zweimaligen Grammy-Gewinners Joachim Becker.

Stephanie Lottermoser ist seit 2014 YAMAHA PERFORMING ARTIST und seit 2018 Endorserin für VANDOREN DEUTSCHLAND.

Wilbert

Hinter WILBERT verbirgt sich das musikalische Dream-Team aus Sängerin und Songwriterin Leslie Wilbert und dem Pianisten und Arrangeur Christian Weller. Der Jazz ist ihre Leidenschaft.

Anspruchsvoll, aber nie verkopft werden bekannte Songs in allen Spielarten des modernen Jazz mit Soul, Latin und Swing-Einflüssen neu interpretiert. Lieblingslieder, längst vergessene Schätze der letzten Jahrzehnte und unterschätzte, aktuelle Chartstürmer. Etwas Neues, etwas Altes und auch etwas Selbstgeschriebenes.

X-Dream

Das Urgestein der Koblenzer Jazzszene eröffnet das Festival um 18.30 Uhr auf dem Oberen Schlosshof. Das Repertoire erstreckt sich von elementarem Jazz aus Mainstream, Blues und Latin bis hin zu Funky-Music und Fusion.

AFTERSHOWPARTY

Groovalistic Soundsystem 

Die Vinyl-Nerds DJ G.I.D. Ben-No und M-Pire rocken die JazzFestung mit jede Menge Trip Hop, Global Beatz, Balkan Breakz, Funky Swing, Groovy Jazz and many more! Die drei Breakbeatprotagonisten transponieren den Breakbeat-Undergroundsound der 90er in die Neuzeit. Seit mehr als einem viertel Jahrhundert steht die Groovalistic-Party für tanzbarsten Breakbeat am Mittelrhein. 

special guest: René Stoffel

René Stoffel … seit 2004 hinter, vor und auf den Turntables zu finden. Musikalisch querbeet hat er sich seine Vielfalt mit einem gemeinsamen Nenner erarbeitet: Es muss groovy sein. In den letzten Jahren durfte er diese Leidenschaft als Kurator und DJ beim Electronic Wine Festival mit vielen Menschen teilen. Für die Jazzfestung – jazzy, housy, funky.